iOS 7 mit wenig Speicherplatz installieren

Ich hab’s getan. Gestern. Hab jetzt iOS7 auf dem Telefon. Es ist bunter als ich es mir wünschen würde, aber kann viele schöne Kleinigkeiten mehr als iOS6.

iOS7

iOS7

Man kann endlich alle Mails in einem Ordner markieren, ohne alle einzeln anzuklicken. Die Taschenlampe geht schneller an und braucht keine eigene App mehr. Nicht-Stören-Funktion, WLAN und Bluetooth gehen schneller an und aus.

Erst dachte ich ja, das wird nix. Mein Telefon zeigte an: zu wenig Speicherplatz. 3 GB benötigt. 3 GB! Die hatte ich noch nie frei, soweit ich mich erinnern kann. Nachdem ich ungefähr tausend Fotos, Apps und Lieder gelöscht hatte, hatte ich 1,5 GB frei.

So geht es trotzdem: mit iTunes. Das Telefon per Kabel an den Rechner anschließen, und ein verschlüsseltes Backup erstellen. Verschlüsselt deshalb, weil nur dann die Passwörter mitgespeichert werden, sonst muss man die hinterher alle neu eingeben. Dann Telefon zurücksetzen. Bei mir kam die Meldung, ich hätte noch Käufe in iTunes zu übertragen. Hab eine Weile gesucht, wie es geht: Man klickt in iTunes mit Rechtsklick auf das verbundene iPhone, da geht das dann. Dann lädt der Rechner eine Weile – bei mir ca. eine halbe Stunde.

Der Schnellzugriff

Das ist neu: der Schnellzugriff (mit Wisch nach oben)

Weil iOS7 erst mal auf dem Rechner gespeichert wird, braucht man auch auf dem Telefon nicht soviel Platz, weil 6 und 7 nicht gleichzeitig draufpassen müssen. Dann installieren und iPhone aus dem frischen Backup zurückspielen. Man braucht nur sein WLAN-Passwort, die PIN der SIM-Karte und das Kennwort vom iTunes Store. Fertig, fast alles wie früher. Außer man hat ein POP3-E-Mail-Konto, dann hat man viele ungelesene Mails. Die Anzahl der Mails ist nämlich nicht mehr begrenzt wie vorher.

Das neue Design ist gewöhnungsbedürftig. Gut ist, dass die Schriften an die neuen hochauflösenden Bildschirme angepasst wurden. Dadurch passt in einigen Einstellungen mehr auf den Bildschirm. Ich habe gelesen, einigen saugt iOS7 den Akku leer – das ist bei mir nicht so. Trotz der Samsung-Optik und kleiner Bugs, die bestimmt bald behoben werden, würde ich nicht mehr zurücktauschen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.